WETTBEWERBSORDNUNG

Allgemeine Bestimmungen

1. Veranstalter des Wettbewerbs ist die Firma GRY-OnLine S.A., ul. Gabrieli Zapolskiej 16A, 30-126 Kraków, Gerichtsregister KRS: Amtsgericht [Sąd Rejonowy] Kraków-Śródmieście, XI. Wirtschaftsabteilung des polnischen Gerichtsregisters KRS-Nr. 0000294732, Steuer-Ident.-Nr. NIP: 677-21-54-611, gezeichnetes Kapital 700 000 PLN (komplett einbezahlt). Der Wettbewerb richtet sich an Staatsbürger der Republik Polen und anderer Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.
2. Der Wettbewerb wird im Auftrag der Firma Riot Games Services GmbH mit Sitz in 12489 Berlin, Am Studio 20A, veranstaltet.
3. Der Veranstalter erklärt, dass der Wettbewerb keine Glücksspiele, Sachlotterien, Wetten oder Werbelotterien umfasst, deren Ergebnis vom Zufall abhängt, sowie keine sonstige Formen von Glücksspielen gemäß des polnischen Gesetzes über Hasardspiele vom 19. November 2009 (Gesetzblatt 2009.201.1540, mit spät. Änd.).
4. Der Wettbewerb wird auf dem Hoheitsgebiet der Republik Polen veranstaltet.

Etappen des Wettbewerbs

5. Der League of Legends European Cosplay Contest besteht aus zwei Etappen:
a. dem Online-Wettbewerb auf der Internetseite lolcospolay2020.gry-online.pl
b. dem Finale während des Fantasy-Festivals Pyrkon am 8.05.2020, das in den Internationalen Messehallen in Poznań, ul. Głogowska 14, 60-734 Poznań, veranstaltet wird.

Teilnehmer

6. Der League of Legends European Cosplay Contest richtet sich an Personen, die selbstständig Kostüme herstellen, sich verkleiden und selbst gewählte Figuren nachspielen.
7. Minderjährige können am Wettbewerb nach Vorlage einer schriftlichen Zustimmung der Eltern oder des Rechtsvormunds für die Teilnahme am League of Legends European Cosplay Contest teilnehmen.
8. Ausländische Teilnehmer müssen Staatsbürger einer der folgenden EU-Mitgliedsstaaten sein [Stand zum 15.12]:
Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Spanien, Niederlande, Irland, Italien, Litauen, Luxemburg, Lettland, Malta, Deutschland, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Schweden, Ungarn, Großbritannien. Wir akzeptieren auch EU-Partnerländer wie: Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz.

Kostüme

9. Die Aufgabe der Teilnehmer des Online-Wettbewerbs besteht in der eigenständigen Anfertigung eines Kostüms und dessen Präsentation vor der Jury.
10. Die präsentierten Kostüme müssen den Figuren des Spiels Riot Games – League of Legends nachempfunden sein. Es ist zulässig, einen beliebigen, offiziellen Skin der jeweiligen Figur nachzuempfinden.
11. Jeder Teilnehmer darf jeweils nur ein Kostüm anmelden.
12. Im Rahmen des League of Legends European Cosplay Contest dürfen keine bereits vorher präsentierten Outfits vorgestellt werden. Das Kostüm muss eigens für den League of Legends European Cosplay Contest angefertigt werden.
13. Das Outfit muss mindestens zu 90% in Eigenarbeit angefertigt werden. Es ist zulässig, gekaufte Elemente wie Perücken, Kontaktlinsen oder Schuhe zu verwenden, allerdings sollten diese lediglich Beiwerk zur eigenständigen Arbeit darstellen.
14. Das Kostüm darf keine allgemein als vulgär oder beleidigend geltenden Elemente enthalten und keine politischen Bezugnahmen aufweisen bzw. ethnische und sexuelle Minderheiten beleidigen.

Details des Online-Wettbewerbs

15. Zeitplan des Wettbewerbs
a. Der Wettbewerb beginnt am 14.01.2020.
b. Der Anmeldezeitraum der Kostüme dauert bis zum 31.03.2020 (einschließlich). Nach diesem Zeitpunkt angemeldete Kostüme werden nicht berücksichtigt.
c. Die Sieger werden am 15.04.2020 gekürt.
16. Die Anmeldung zu diesem Teil des Wettbewerbs erfolgt über das Formular, das an die Adresse cosplay@gry-online.pl gesendet wird. Ein Musterformular finden Sie auf der Seite lolcosplay2020.gry-online.pl
17. Das korrekt ausgefüllte Formular enthält:
a. die erforderlichen personenbezogenen Daten;
b. den Namen der Figur und ihren Skin, die/den der Teilnehmer erstellt;
c. die eingefügte Erklärung über die DSGVO-Zustimmung im Text der E-Mail: „Ich stimme der Weitergabe und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zwecks Erledigung aller Formalitäten im Rahmen der Pflicht zur korrekten Durchführung des Wettbewerbs League of Legends European Cosplay Contest zu.”
d. die dem Formular angefügten Grafikdateien, einschließlich:

  • Referenzbilder – mindestens 2 Bilder (einschließlich der offiziellen Grafik der Figur (Splash-Art) und einem Bild der Requisiten, falls zutreffend), die in möglich vollständiger Weise die Figur abbilden, die der Teilnehmer nachempfindet. Die Grafikdateien sollten mindestens 400 Pixel an der kürzeren Seite aufweisen, jedoch nicht mehr als 2000 Pixel an der längeren Seite; die Kompression der Grafikdateien sollte nicht zu deutlichen Störungen bei der Darstellung führen – so wird der bestmögliche Vergleich des erarbeiteten Outfits mit dem Original ermöglicht;
  • Bilder von der Arbeit am Outfit – mindestens 10 Bilder – Bilder von den Elementen des Kostüms während der Arbeit, Bilder von der Arbeit selbst. Gern gesehen werden auch Bilder des Teilnehmers im fertiggestellten Kostüm oder dessen Teilen. Jeder Teilnehmer kann ein kurzes Video in .mp4/avi Format von der Arbeit an seinem Outfit erstellen.

Diese Materialien (Bilder oder Video) werden zur Erstellung kurzer Videoclips zur Präsentation der Finalisten verwendet, die während des Offline-Wettbewerbs im Rahmen des Fantasy-Festivals Pyrkon sowie in Berichten über das Festival abgespielt werden. Falls kein Video eingereicht wird, werden die Bilder von der Arbeit an den Outfits verwendet;

18. Innerhalb von sieben Tagen ab Erhalt des Formulars können die Organisatoren dieses mit der Bitte um Vervollständigung oder Korrektur an den Teilnehmer zurücksenden, unter genauer Angabe der entsprechend zu bearbeitenden Punkte. Die Korrekturen müssen mindestens 48 Stunden vor Ende des Anmeldezeitraums der Kostüme vorgenommen werden.
19. Werden die kompletten Anmeldeformulare nicht innerhalb der oben genannten Frist eingereicht, wird der Autor nicht zur Teilnahme am Wettbewerb zugelassen.
20. Die Kostüme werden nach Maßgabe folgender Kriterien bewertet:
a. Technische Ausführung des Outfits. Hierbei wird der Komplikationsgrad des Outfits berücksichtigt – gern gesehen werden unterschiedliche Techniken und Materialien. Die Jury berücksichtigt außerdem die Wahrung der Proportionen des Kostüms mit Blick auf die Figur, sowie die Präzision und Qualität des angefertigten Kostüms.
b. Übereinstimmung mit dem Original und dem Referenzbild. Das Outfit sollte alle Details des Entwurfs der Figur bestmöglich widerspiegeln – Details des Kostüms, Farben, Formen der Elemente.
c. Gesamtbild des Bühnenauftritts. Dazu gehören u.a. die Idee für die Präsentation, die Verständlichkeit (Verständnis seitens der Jury und des Publikums), das schauspielerische Talent, die Requisiten und das Bühnenbild.

Online-Finalisten

21. Die Finalisten des Online-Teils (insgesamt 16 Personen) werden von einer vom Veranstalter gestellten Wettbewerbskommission ausgewählt. Die Finalisten werden auf Kosten des Veranstalters zum Finale des League of Legends European Cosplay Contest in Poznań eingeladen, wobei Transport und Unterbringung gewährleistet sind.
22. Die Benachrichtigung über die Qualifikation zum Finale wird per E-Mail an die von der Kommission ausgewählten Finalisten versandt. In der Nachricht befindet sich zudem der Text der Zustimmung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten und des eigenen Bilds für die weiteren Zwecke des Wettbewerbs.
23. Der Finalist hat 48 Stunden Zeit, um auf die E-Mail der Veranstalter zu antworten. Anderenfalls ist der Veranstalter berechtigt, einen anderen Teilnehmer an seiner Stelle einzuladen.
24. Die Einreichung der unterzeichneten Zustimmung bei den Veranstaltern (Scan oder gutes Foto per E-Mail bzw. Kopie in Papierform) ist eine notwendige Bedingung für die Teilnahme am Finale des League of Legends European Cosplay Contest.
25. Jeder Finalist des Wettbewerbs verpflichtet sich, die Organisatoren schnellstmöglich über den Teilnahmeverzicht zu informieren, falls dies notwendig werden sollte.

Details zum Wettbewerb – Finale im Rahmen des Fantasy-Festivals Pyrkon

26. Die Wettbewerbsordnung sowie die Details (Bühne, Audio-Video-Materialien, Länge der Auftritte) bezüglich des Finalteils des League of Legends European Cosplay Contest werden bis spätestens zum 3. Februar 2020 auf der Internetseite lolcosplay2020.gry-online.pl veröffentlicht.
27. Vor Ort haben die Finalisten Gelegenheit zur Teilnahme an einem lokalen Riot Games-Projekt. Details werden spätestens einen Monat vor dem Finale bekanntgegeben, einschließlich der entsprechenden Zustimmungen für die Nutzung des eigenen Bilds in Filmmaterialien.

Disqualifikationen und Mahnungen

28. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, folgende Personen von der Teilnahme am Wettbewerb auszuschließen:
a. Personen, gegen die der begründete Verdacht besteht, dass sie versuchen könnten, die Wettbewerbsordnung zu umgehen oder in anderer Weise die Sicherheitsmaßnahmen oder praktischen Grundsätze des Wettbewerbs zu brechen;
b. Personen, deren Handlungen gegen die begründeten Interessen des Veranstalters oder Auftraggebers verstoßen, deren Ansehen schädigen oder die Grundsätze des gesellschaftlichen Miteinanders verletzen.
c. Personen, die gegen die Bestimmungen der Wettbewerbsordnung verstoßen.
29. Mitarbeiter der Firma GRY-OnLine S.A., Riot Games Services GmbH, der Sponsoren der Preise bzw. ihrer lokalen Niederlassungen, sowie Mitarbeiter von Agenturen, die an der Veranstaltung des Wettbewerbs mitwirken und deren Familienmitglieder sind von einer Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen.

Jury

30. Der Jury (offline und online) gehören Experten aus der Cosplay-Szene an, die über entsprechendes Wissen über die Erstellung von Kostümen und Requisiten, das Schminken und Bühnenauftritte verfügen. Zur Jury gehören auch Vertreter von Riot Games.
31. Die Online-Jury besteht aus drei Personen:
a. Aleksandra Tora – Shappi Workshop
b. Mel Capperino Garcia – Riot SwimBananas
c. Sarah Kulyk – Riot Jynx
32. Die Besetzung der Offline-Jury wird spätestens am 3. Februar 2020 auf der Internetseite lolcosplay2020.gry-online.pl bekanntgegeben.

Ermittlung der Sieger und Preisverleihung

33. Die Preise des Wettbewerbs gestalten sich wie folgt:
– 1. Platz: 1500 €,
– 2. Platz: 500 €,
– 3. Platz: 250 €,
– Juryauszeichnung: 250 €

34. Die Sieger des Wettbewerbs werden durch die vom Veranstalter bestellte Jury ermittelt und bekanntgegeben, die während der Veranstaltung im Rahmen des Finales des League of Legends European Cosplay Contests in Poznań anwesend ist.
35. Die Preisverleihung erfolgt zu einem späteren, von den Veranstaltern vorgegebenen Zeitpunkt. Der Preis wird auf das per E-Mail mitgeteilte Konto überwiesen.
36. Die Steuern auf die Preise führt der Veranstalter ab.
37. Der Veranstalter kontaktiert die Teilnehmer, denen im Rahmen des Wettbewerbs Preise zuerkannt wurden, innerhalb von 3 (drei) Tagen nach Ende des Wettbewerbs per E-Mail über die im Anmeldeformular angegebene E-Mail-Adresse. Die Sieger werden gebeten, in der Antwort auf die Nachricht des Veranstalters folgende personenbezogenen Daten anzugeben, die zur Übergabe und Abrechnung der Preise unerlässlich sind:
– Im Falle der Drittplatzierten und Sieger der Juryauszeichnung:
a. Vor- und Zuname
b. Kontonummer zwecks Überweisung des Geldpreises (oder der Eltern/des Rechtsvormunds).
– Im Falle der Erst- und Zweitplatzierten:
a. Vor- und Zuname
b. Kontonummer zwecks Überweisung des Geldpreises (oder der Eltern/des Rechtsvormunds)
c. Geburtsdatum, persönliche Identifikationsnummer PESEL, Name des zuständigen Finanzamts und Meldeanschrift zwecks korrekter Abführung der Steuer auf den Preis.
38. Falls der Sieger die zur Übergabe des Preises erforderlichen Daten nicht innerhalb von 20 (zwanzig) Werktagen ab Erhalt der E-Mail-Nachricht an den Veranstalter übermittelt, behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Preis nach Maßgabe der Wettbewerbsordnung an einen anderen Teilnehmer des Wettbewerbs zu verleihen bzw. im Ganzen oder in Teilen überhaupt nicht zu verleihen.
39. Die Preisübergabe erfolgt nach Mitteilung der erforderlichen Daten durch die Sieger innerhalb von 14 Tagen ab Mitteilung der Daten an den Veranstalter, jedoch nicht später als bis zum 19. Juni 2020.
40. Der Teilnehmer kann seine Rechte auf den Erhalt des Preises nicht auf Dritte übertragen.

Einreichung und Prüfung von Reklamationen

41. Eventuelle Reklamationen von Wettbewerbsteilnehmern können in Schriftform innerhalb von 7 (sieben) Tagen ab Veröffentlichung der Ergebnisse der einzelnen Phasen des Wettbewerbs eingereicht werden. Die Reklamation muss per Einschreiben an die in § 1 Abs. 1 angegebene Adresse des Veranstalters mit dem Betreff „League of Legends European Cosplay Contest – Reklamation“ gesandt werden. Nach Ablauf dieser Frist eingehende Reklamationen werden nicht mehr bearbeitet.
42. Zur Bearbeitung von Reklamationen wird eine dreiköpfige Reklamationskommission vom Veranstalter abgestellt. Der Reklamierende wird per Einschreiben innerhalb von 14 Tagen ab Einreichung der Reklamation über die Entscheidung informiert. Die Entscheidung der Reklamationskommission ist endgültig und kann nicht angefochten werden.
43. Die Inanspruchnahme des Reklamationswegs ist freiwillig und schließt die Möglichkeit der Teilnehmer nicht aus bzw. schränkt sie nicht ein, Ansprüche auf dem Gerichtsweg vor dem zuständigen ordentlichen Gericht geltend zu machen. Alle Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit dem Wettbewerb oder den Bestimmungen dieser Wettbewerbsordnung entstehen, werden vor dem örtlich für den Sitz des Veranstalters zuständigen Gericht geklärt.

Personenbezogene Daten

44. Bei der Einsendung des Anmeldeformulars für den League of Legends European Cosplay Contest per E-Mail gibt der Teilnehmer im Rahmen eines der Punkte an, dass der Veranstalter für seine personenbezogenen Daten als Datenverantwortlicher fungiert und auf diese Zugriff hat, einschließlich: Einsicht und Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit entsprechender Sorgfalt und gemäß der gesetzlichen Vorgaben, insbesondere der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rats (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG („DSGVO“).
45. Die vom Veranstalter verarbeiteten personenbezogenen Daten umfassen:
– Für Teilnehmer:
a. Vor- und Zuname
b. E-Mail-Adresse
c. Land des aktuellen Wohnorts
d. Fotos und Name des Instagram-Kontos (falls zutreffend)
e. Fotos von der Arbeit am Outfit
– Für die Sieger zusätzlich:
f. Wohnadresse
g. Geburtsdatum
h. Persönliche Identifikationsnummer PESEL
i. Name des zuständigen Finanzamts und Meldeadresse
j. Kontonummer
46. Die Zustimmungen für alle weiteren personenbezogenen Daten, die zur korrekten Organisation des Finales des League of Legends European Cosplay Contests und zur Unterbringung der Teilnehmer während des Events erforderlich sind, werden per E-Mail an die Finalisten versandt.
47. Die personenbezogenen Daten der in Punkt 45 genannten Teilnehmer werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:
a. Veranstaltung und Durchführung des Wettbewerbs,
b. Ermittlung der Sieger und Zuerkennung, Übergabe, Empfang und Abrechnung der Preise, darunter Abführung der Steuern,
c. Kontakt mit den Teilnehmern per E-Mail,
d. Erstellung von Statistiken über das Turnier und zu buchhalterischen Zwecken.
Die Angabe dieser Daten erfolgt freiwillig, allerdings ist im Falle der Verweigerung die Teilnahme am Wettbewerb nicht möglich.
48. Jeder Teilnehmer, der sich für den Wettbewerb anmeldet, erklärt, dass er über folgende Rechte aufgeklärt wurde:
a. das Recht auf Einsicht in die in diesem Zusammenhang angegebenen personenbezogenen Daten und auf den Erhalt von Kopien.
b. das Recht auf Änderung der Daten.
c. das Recht auf Rücknahme der Zustimmung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten sowie über die Tatsache, dass die angegebenen personenbezogenen Daten für den zur Realisierung der Zwecke erforderlichen Zeitraum verarbeitet werden, für die sie erfasst wurden.
Das obige Recht kann per E-Mail an die folgende Adresse geltend gemacht werden: cosplay@gry-online.pl.
49. Die personenbezogenen Daten der Wettbewerbsteilnehmer werden für den erforderlichen Zeitraum zwecks Durchführung und Entscheidung des Wettbewerbs sowie den Abschluss der Versendung der in Punkt 6 genannten Preise verarbeitet, sowie zwecks der Dokumentierung der Abrechnung des Wettbewerbs – für den in den steuerrechtlichen Vorschriften vorgesehenen Zeitraum, d.h. 5 Jahre ab Ende des Kalenderjahrs, in dem die Preise zuerkannt wurden.
50. Die personenbezogenen Daten der Wettbewerbsteilnehmer werden zwecks Durchführung des Wettbewerbs, und insbesondere zwecks Übergabe des Preises an den Sieger von Firmen verarbeitet, die der Veranstalter rechtlich hierzu bevollmächtigt hat.
51. Für die Bearbeitung aller Fragen zu personenbezogenen Daten, darunter in Bezug auf die Realisierung der gesetzlichen Rechte, hat der Veranstalter als Datenschutzbeauftragten Herrn Marek Pióro eingesetzt, der unter der E-Mail-Adresse iod@gry-online.pl kontaktiert werden kann.

Abschließende Bestimmungen

52. Die Wettbewerbsordnung kann über die Internetseite lolcosplay2020.gry-online.pl eingesehen werden.
53. Alle Fragen und Anmerkungen können über die E-Mail-Adresse cosplay@gry-online.pl eingesandt werden und werden vom Wettbewerbskoordinator beantwortet.
54. Der Veranstalter behält sich das Recht zur Änderung dieser Wettbewerbsordnung vor, falls die folgenden wichtigen Gründe eintreten:
a. wenn eine Änderung der Wettbewerbsordnung aufgrund von Änderungen der allgemein geltenden gesetzlichen Vorschriften erforderlich ist oder weil Bestimmungen der Wettbewerbsordnung als unzulässig erachtet wurden – entsprechend in diesem Umfang;
b. im Zuge der Umsetzung einer Verpflichtung aus einem rechtskräftigen Gerichtsurteil oder einer Entscheidung der Verwaltungsbehörden.
55. Die entsprechend Punkt 1 oben geänderte Wettbewerbsordnung wird den Teilnehmern auf der Internetseite des Veranstalters unter der Adresse www.gry-online.pl mit 14-tägiger Vorlaufzeit zur Einsicht bereitgestellt. Mit derselben Vorlaufzeit wird die Wettbewerbsordnung an die im Zuge der Registrierung angegebenen E-Mail-Adressen der Teilnehmer versandt. Der Vorbehalt einer möglichen Änderung dieser Wettbewerbsordnung befreit den Veranstalter nicht von seiner Pflicht zur Realisierung der im Zusammenhang mit der Veranstaltung des Turniers übernommenen Verpflichtungen bis zum Moment der Änderung der Wettbewerbsordnung, die insbesondere die Vergabe des erwähnten Preises umfassen.
56. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, beliebige Änderungen an dieser Wettbewerbsordnung vorzunehmen, ohne die Teilnehmer im Voraus hierüber in Kenntnis zu setzen, insofern es sich nicht um die in Punkt 54 genannten Änderungen handelt. Die aktuellste Version der Wettbewerbsordnung ist auf der Internetseite der Veranstaltung verfügbar.
57. Bei Beginn der Teilnahme am Wettbewerb und während des Versands des Anmeldeformulars bestätigt der Teilnehmer, dass er von den in dieser Wettbewerbsordnung dargelegten Regelungen Kenntnis genommen hat und sich zu deren Einhaltung verpflichtet.
58. Die Entscheidungen des Veranstalters nach Prüfung der Reklamationen sind endgültig und können nicht angefochten werden.
59. Auf Angelegenheiten, die in dieser Wettbewerbsordnung nicht geregelt werden, finden die entsprechenden gesetzlichen Regelungen Anwendung. Die Wettbewerbsordnung unterliegt den in der Republik Polen allgemein geltenden Gesetzen.